Donnerstag, 27. Juli 2017

" Oh ich hab solche Sehnsucht, ich verliere den Verstand, ich will wieder an die Nordsee." - Die Ärzte oder auch Inselliebe!




Grüßt euch,
ihr habt bestimmt nicht mitbekommen das es mich Ende April/Anfang Mai auf die Insel verschlagen hat. Und zwar nach Sylt genauer gesagt in den Stadtteil Rantum dort gibt es noch tolle orginal Reetgedeckte Dächer. Dies ist fast ganz unten wenn man auf die Karte blickt.
A.♥ und ich sind in einer kleineren Familienpension untergekommen sie war super super schön. Das Frühstück war super lecker - also rundum zufrieden mit der Unterkunft. Im Post selbst habe ich ein Teil unseres Zimmers fotografiert.
Unten werde ich auch noch in die einzelnen Tage gehen. Und was ich als empfehlenswert fande.






Da mein Freund und ich beschlossen haben, dass keiner so Lust hat gute 10 Stunden Auto zufahren, sind wir mit AirBerlin hingeflogen. Man ist in gut einer Stunde in Westerland am Flughafen. 
Von dort sind wir mit dem Taxi ca. eine halbe Stunde nach Rantum gefahren, zu unserer Unterkunft. 
Es ist ein niedliches Hotel gewesen mit Frühstück morgens (in dem kleinen Räumchen das man unten sieht), gegessen haben wir in den umliegenden Restaurants die wir gut per Fuß erreichen konnten. 
Unser Zimmer war klein aber fein. Das Bad war super schön und der Platz war gut ausgenutzt. 






In der Woche haben wir (ehrlicherweise) nicht viel gemacht. Wir haben uns oft einfach nur entspannt und die Zeit am Strand zu zweit genossen. Oder haben den Ort erkundet mal ganz Touristen mäßig auf dem Rad und mal per Fuß.
Wir sind aber auch mal nach Hörnum per Bus gefahren und haben uns die Seehundsbänke angeschaut oder auch in Westerland eine Busrundfahrt gemacht.
Wie ihr lest haben wir wirklich die Zeit genossen und es ruhig angehen lassen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen